la – Fleur de Lis – en vue

Web_02_Niklas_Link_Ansteckmasken

Broschen 2013

04_Niklas_Link_Ansteckmasken

Broschen 2013

Web_03_Niklas_Link_Ansteckmasken

Broschen 2013

Mein Gedanke zu dieser Broschenreihe ist, Gegenständen aus unserem Alltag eine besondere Bedeutung zu geben und sie in Schmuck zu verwandeln. Unter den Alltagsgegenständen, die mich umgeben, fallen mir immer wieder quietschbunte Kunststoffartikel aus der Massenproduktion auf. In allen erdenklichen Farben entzücken sie uns meistens genau einmal und landen danach im Müll. So wird es auch bei den „Fleur de Lis“ – Cocktailspiessen der übliche Weg sein. In meinem Fall, lasse ich die Spiesse einen neuen Weg gehen. Durch das Gussverfahren – mit verlorener Form – erhalte ich das ehemalige Wegwerfprodukt in Silber. Im spielerischen Umgang mit der „Fleur de Lis“ – Form entstehen stilisierte und ironische Ansteckmasken.

Weitere Projekte